Enttäuschende Leistung in Nürnberg

11

Apr

VfL Nürnberg - TV Planegg-Krailling 3:1

Enttäuschende Leistung in Nürnberg

Am Samstag ist den Planegger Drittligadamen leider kein erfolgreicher Saisonabschluss in Nürnberg gelungen. Das Spiel endete mit einer deutlichen 1:3-Niederlage (24:26, 22:25, 25:22, 16:25).

Mit Unterstützung der Jugendspielerinnen Kira Böhm und Nicole van der Zwaan reisten die Damen zum Vorjahresmeister VfL Nürnberg. Um den 5. Platz und damit das vor der Saison festgelegte Ziel zu erreichen, musste ein Sieg gegen Nürnberg oder eine Niederlage des Tabellennachbarn Eiselfing gegen den Tabellenletzten SSV Dresden her. Im ersten Satz lagen die TVP-Damen schnell hinten, denn die sonst so starken und gefährlichen Angriffe waren an diesem Tag oftmals wirkungslos und die Annahme ungenau. Zudem schlichen sich immer wieder Aufschlagfehler ein. Ständig liefen die Würmtalerinnen einem Rückstand hinterher. Doch am Ende des Satzes bäumten sie sich noch ein letztes Mal auf und zogen mit den Fränkinnen gleich. Diese hatten jedoch das glücklichere Händchen und gewannen den Satz knapp (24:26). Auch im nächsten Satz wurde es knapp, doch wieder konnten sich die Oberbayerinnen nicht gegen den Gastgeber durchsetzen (22:25). Besonders der hohe Nürnberger Block bereitete den Gästen immer wieder Probleme. Im darauf folgenden Satz klappte vieles besser. Auch die erst 15-jährige Mittelblockerin Nicole van der Zwaan bekam einen Kurzeinsatz und konnte sogar einen Angriffspunkt verbuchen. Die Aufschläge wurden besser und der Druck auf die Fränkinnen stieg. Somit ging der Satz verdient an die Würmtalerinnen (25:22). Doch im vierten Satz war die Luft endgültig raus. Lediglich die 14-jährige Kira Böhm machte nach ihrer Einwechslung auf der Zuspielposition eine gute Figur und brachte frischen Wind aufs Spielfeld. Der Satz ging deutlich an Nürnberg (16:25), sodass die Saison für die TVP-Damen leider mit einer Niederlage und dem 6. Tabellenplatz endet.
Ein großer Dank geht an die tollen Fans, die teilweise sogar zu den weiten Auswärtsspielen nach Dresden und Chemnitz mitgereist waren und auch in Nürnberg lautstarke Unterstützung boten. Chantal Martin suchte nach dem Spiel nach einer Erklärung: „Heute war einfach nicht unser Tag", so die Diagonalspielerin. „Nichts hat geklappt. Schade, da es das letzte Spiel der Saison war. Aber die zwei ,Kleinen' haben einen super Job gemacht! Ich hoffe, dass sie am Ball bleiben und uns auch nächste Saison hin und wieder unterstützen können." Das relativ junge und fast komplett neu zusammengestellte Team hatte sich diese Saison sehr gut geschlagen und besonders in der Rückrunde einige wichtige Spiele gewonnen. Im Vergleich zu letztem Jahr zeigten sich deutliche Verbesserungen und die Mannschaft samt Trainer hatte zusammen sichtbar viel Spaß auf (und auch neben) dem Spielfeld. Trainer Sven Lehmann bleibt dem Team weiterhin erhalten und möchte langfristig das Ziel 2. Bundesliga anvisieren - bis dahin ist aber noch ein langer Weg. Fehlende Sponsoren machen einen Aufstieg rein finanziell unmöglich. Die Bezahlung hoher Lizenzgebühren und anderweitige Investitionen sind nötig, um den Ansprüchen der Liga zu genügen. Zudem muss noch viel trainiert werden, um den Anforderungen auch sportlich zu gerecht zu werden. 
cm

Weitere Berichte

17

Okt

TVP-Damen auf sehr gutem Weg

Trotz des schönen Wetters fanden viele Fans den Weg in die Halle

08

Okt

Ein (fast) perfekter Saisonstart

Am Samstag konnte die erste Damenmannschaft des TV Planegg-Krailling einen gelungenen Saisonauftakt feiern.

25

Sep

Regionalpokal Süd-West: Verdient Verloren

Am Sonntag kämpfte die Drittliga-Damen des TV Planegg-Krailling beim Regionalpokal Süd-West in Germering um das einzige Ticket für das Bayerische Pokalfinale.

13

Sep

2. Platz beim Bundesliga-Vorbereitungsturnier

Letztes Wochenende kamen beim alljährlichen Sport Nanka Cup in Dachau fünf Volleyball-Bundesligateams zusammen, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten.

07

Sep

Am Wochenende gegen die Großen

Bald ist es wieder soweit! Die Drittliga-Volleyballdamen des TV Planegg-Krailling starten am 07.10.2017 gegen Lohhof 2 mit einem Heimspiel in die Saison 2017/18.

Hot Wok SendlinghummelMobile PunktKlinikum StarnbergMama Pizza Germering

Tabelle

1. DJK Sportbund Mün.

9

2. TV Dingolfing

8

3. TV Planegg-Krailling

6

4. TSV Ansbach

6

5. TV Altdorf

4

6. DJK Augsburg-Hochz.

3

7. TSV Eiselfing

2

8. Dentalservice Gust.

2

9. SV Lohhof II

2

10. TV Fürth 1860

0

11. TV/DJK Hammelburg I

0

Letztes Spiel

15.10.2017 15:00

TV Planegg-Krailling

3

TV Fürth 1860

1

Nächstes Spiel

21.10.2017 19:30

TV Planegg-Krailling

Dentalservice Gust Volleys Chemnitz

Besucher

Jetzt Online: 4
Heute Online: 94
Gestern Online: 189
Diesen Monat: 3342
Letzter Monat: 5671
Total: 148650